• stupormundi

NEUES VON DER KUNSTHANDWERKERINNENGRUPPE "MAKI - MANOS DE LAS MUJERES"


MAKI Manos de las Mujeres


Jeden Monat finden sich alle vierundzwanzig Frauen der Kunsthandwerksgruppe MAKI in El Salado zusammen, um über neue Möglichkeiten des Verkaufs und ihre Fortschritte zu sprechen. Schon lange träumen viele Frauen davon ihre Handwerkskunst zu vermarkten. Sonst stricken sie vor allem für ihre Kinder. In Salinas, ca. 45 km von El Salado entfernt, gibt es die Möglichkeit zahlreiche farbenfrohe Alpaka- und Schafswolle zu ersteigern. Dort kann man direkt bei der Fabrik einkaufen und bekommt einen Eindruck von anderen Kunsthandwerksgruppen mit eigenen Läden und besonderen Produkten.


Allesamt sind sie offen für neue Inspirationen und probieren sich mit Mustern und Farbkombinationen gerne aus. Schals, Mützen, Handschuhe, Ketten, Armbänder, Pullover, Jacken aber vor allen Dingen gehäkelte Shigras (Taschen) entstehen Zuhause, auf dem Weg zu den Kuhweiden oder beim Zusammensitzen mit der Familie und Freunden.

Nach langem Überlegen ist die Gruppe zu einem Namen gekommen, der Herkunft und Handwerk zusammenbringt: MAKI bedeutet auf kichwa Hand.


Unter diesem Namen verkauften die Gruppenmitglieder aus El Salado schon auf einem ökologischen Markt in Baños und senden regelmäßig neue Ware nach Deutschland, um auch dort Frauen und Männer zu begeistern. Schon bald werden sie auf dem wöchentlichen Handwerksmarkt des Parque de las Flores in Ambato (Park der Blumen) mit vielen anderen Kunsthandwerksgruppen ihre einzigartigen Produkte ausstellen und verkaufen dürfen! Wir werden weiter berichten…


(Autorinnen: Carla Scheer und Nuria Rojas)



26 Ansichten

stupor mundi e.V.

Verein zur Förderung lokaler Projekte in der Comunidad Llangahua (Ecuador) in den Bereichen Soziales, Umwelt und Bildung

  • Facebook
  • Instagram

Kontakt      Impressum      Datenschutz

© 2023 by Make A Change.
Proudly created with Wix.com