top of page
  • stupormundi

Unser Verein bekommt ein neues Logo!

Nach mehr als zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnten im Oktober 2022 endlich wieder zwei Freiwillige nach El Salado reisen und die Projektarbeit mit den Kindern und Jugendlichen wiederaufnehmen. In den letzten Jahren hat sich unser Team personell ein wenig verändert und so haben wir die Pause nicht nur genutzt, um neue Pläne zu machen, sondern auch um unsere Arbeit als Team in Deutschland zu reflektieren und über unsere Motivation und den Kern des Projektes nachzudenken. Daraus ist (unter anderem) ein neues Logo entstanden!

Im Vordergrund steht weiterhin der Leitspruch unserer Partnerorganisation MECIT: „In einer Welt, die sich zerstört, eine Jugend, die aufbaut“, dem wir uns anschließen. Engagierte und neugierige Menschen, die in Zusammenarbeit gemeinsam voneinander lernen und Projekte entwickeln, die zum Vorteil für alle Beteiligten dienen, stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit.


Wir versuchen gemeinsam mit Spender*innen und Freund*innen des Vereins die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit dieser wertvolle Austausch zwischen Menschen in der Gemeinde Llangahua am Fuße des Berges Chimborazo im Andenhochland Ecuadors stattfinden kann. Wir hoffen, dass wir die Motivation für die Arbeit des Vereins – Brücken zu bauen, über die Menschen zusammenkommen können – auch in unserem neuen Logo ausdrücken.


Wir freuen uns sehr über Rückmeldungen zu unserem neuen Logo!

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page