• stupormundi

KOCH- UND BACK-AG (2018/19)


Spätestens wenn es am Montagnachmittag wieder nach frisch gebackenem Kuchen riecht oder eine Gruppe von fünf bis zehn Kindern vor der Hospederia um die Wette Kartoffeln schält, ist klar, heute ist wieder die wöchentliche Koch- und Back  AG.

Doch bevor es losgehen kann, beginnt erstmal das Wettrennen zu den Waschbecken, denn vor dem Zubereiten der Gerichte werden natürlich erst die Hände gewaschen. Mit frisch gewaschenen Händen kann es dann losgehen. Die Mädels und Jungs aus El Salado mischen Mehl, Eier, Zucker und Milch zu Pfannkuchenteig oder kneten fleißig den Hefeteig für die Pizza. An anderen Tagen teilen sich die Kinder selbstständig in kleine Grüppchen ein und verteilen untereinander Aufgaben. Während die kleineren Kinder Gemüse und Obst waschen, sind die größeren Kinder für die Schnibbelarbeiten zuständig. Nach den Vorbereitungen können die Gerichte dann in der Hospederia oder in der Schulküche gekocht und gebacken werden. Und dann beginnt auch schon der anstrengendste Teil... nämlich das Warten bis der Kuchen, das Gemüse oder die Nudeln fertig gebacken bzw. gekocht sind.


Umso größer ist dann allerdings die Freude, wenn nach fleißiger Zubereitung und geduldigem Warten endlich der Tisch gedeckt werden kann und wir gemeinsam die selbstgemachten Speisen essen. Während des Essens berichten die Kinder von ihrem Schultag, den Hausaufgaben oder es wird die ein oder andere lustige Geschichte ausgepackt, die für ordentlich Spaß und Lachtränen sorgt.

Zum Schluss werden stets noch Rezeptkarten gestaltet, sodass die Kids die Rezepte Zuhause nachmachen können und jeder am Ende ein kleines selbstgestaltetes Kochbuch mit nach Hause nimmt.


(Autorin: Anna Flotho)

stupor mundi e.V.

Verein zur Förderung lokaler Projekte in der Comunidad Llangahua (Ecuador) in den Bereichen Soziales, Umwelt und Bildung

  • Facebook
  • Instagram

Kontakt      Impressum      Datenschutz

© 2023 by Make A Change.
Proudly created with Wix.com