• stupormundi

SCHÜLER_INNEN DER LICHTENBERG-SCHULE LAUFEN FÜR STUPOR MUNDI E.V.


Am 26. Juni fand der alljährliche Sponsorenlauf der Kasseler Lichtenbergschule statt – diesmal wurden dabei Spenden für die Projekte von stupor mundi in Llangahua, Ecuador, gesammelt! Rund 330 SchülerInnen aus den 5. und 6. Klassen gaben an diesem Vormittag alles: Sie liefen Runde um Runde im Heisebachstadion in Kassel-Oberzwehren und erhielten pro 500 gelaufene Meter einen Stempel. Die SchülerInnen hatten ihre Familien, Nachbarn und Bekannten gebeten, jede gelaufene Runde zu fördern. Der Ehrgeiz, möglichst viele Stempel zu sammeln, war deswegen hoch. Zwischendurch gab es zur Stärkung Wasser und Apfelsaft sowie nach dem erfolgreichen Lauf Obst und Brezeln am Verpflegungsstand von stupor mundi.

Jede der insgesamt elf Klassen wurde von drei unserer Vorstandsmitglieder bereits im Mai besucht. Während der Klassenlehrerstunde lernten die Kinder den Verein, die Ortschaft El Salado, die Schule „UEIB Llangahua“ und die Projekte der Freiwilligen kennen. Die vielen Fotos machten sie ganz neugierig: Zur Schule reiten und Landwirtschaft als Schulfach – das klingt spannend!


Von Herzen bedanken wir uns bei allen SchülerInnen der 5. und 6. Klassen, die bei dem Sponsorenlauf so motiviert dabei waren. Ein riesiges Dankeschön auch an die Sport- und KlassenlehrerInnen und an die vielen HelferInnen für die Organisation!


Übrigens: Vier unserer Freiwilligen haben an der Lichtenberg-Schule ihr Abitur gemacht. Wir würden uns natürlich sehr freuen, bald noch mehr Lichtenberger für einen Freiwilligendienst in El Salado begeistern zu können :)

stupor mundi e.V.

Verein zur Förderung lokaler Projekte in der Comunidad Llangahua (Ecuador) in den Bereichen Soziales, Umwelt und Bildung

  • Facebook
  • Instagram

Kontakt      Impressum      Datenschutz

© 2023 by Make A Change.
Proudly created with Wix.com