Pflanzprojekte

Im Jahr 2018 züchtete Alejandro Flor mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 und 9 in seinem Landwirtschaftsunterricht Malven und Wildkirschen. Die 2.000 Samen sammelten sie selbst von Pflanzen in Ambato und säten diese in kleinen Plastiktüten aus. Am Ende des Jahres waren die Bäumchen groß genug, um sie auszupflanzen. Die Provinz half mit weiteren Pinien- und Zypressensetzlingen aus. Die Schüler pflanzten die Setzlinge rund um die Schule sowie das Medizinische Zentrum. Außerdem setzten sie neue Hecken und füllten Lücken in bestehenden Hecken auf. Die älteren Schülerinnen und Schüler kümmerten sich fleißig um die Pflanzen und auch die Freiwilligen packten tatkräftig mit an – für ein grüneres El Salado.
 

1/5

stupor mundi e.V.

Verein zur Förderung lokaler Projekte in der Comunidad Llangahua (Ecuador) in den Bereichen Soziales, Umwelt und Bildung

  • Facebook
  • Instagram

Kontakt      Impressum      Datenschutz

© 2023 by Make A Change.
Proudly created with Wix.com